Diese Seite mit Navigation in neuem Fenster öffnen

Minisys-Linux Muppy 008.3


Minisys-Linux (Kurzname: Muppy) ist ein besonders kleines und schnelles, deutschsprachiges System.

Es basiert auf dem australischen Puppylinux von Barry Kauler.

Enthalten sind alle wichtigen Programme, die ein modernes Desktop-System benötigt.
Erweiterungen erlauben sehr einfach, z.B. zusätzlich KDE zu nutzen.

Spezialversionen wie "Muppy-Server" runden das Angebot ab.


screenshot


Enthaltene Programme

Ob Office, Internet, Geschäfts-Anwendungen, DVD-Wiedergabe, oder Spiele: hier wird jeder fündig.


Als Desktop dient eine Kombination abgestimmter Einzelprogramme, die auf geringe Grösse und Schnelligkeit hin optimiert wurden:
- Icewm (Windowmanager, Taskleiste).
- GtkBasic-Panel (Startmenü, Schnellstart-Buttons).
- Rox-Filer (Icons auf dem Arbeitsplatz).
- PCMan Dateimanager.
- Analoguhr oder die Gdesklets peppen den Desktop optisch auf.
- Auch Opera-Widgets lassen sich verwenden.
- Conky und Icedock geben Ihnen Überblick über die Systemresourcen.
- MIME-Editor: Bestimmen Sie Dateizuordnungen.
- Pnethood 0.6.2 - Ordner aus dem Windows-Netzwerk einbinden.
- Die Anfängerhilfe begleitet Sie bei offenen Fragen.

Internet:
- Opera 9.27: schneller Webbroser mit EMail, Torrent und Widgets.
- Firefox 2.0.0.14: der bekannteste Webbrowser.
- Seamonkey 1.1.8: Webbrowser, grafischer HTML-Editor, EMail-Programm
- Sylpheed: schnelles und übersichtliches EMail-Programm, ein Insidertip.
- Pidgin 2.4.1 Instant messanger (Chat).
- Skype Videokonferenz, Internet-Telefonie.

Office:
- Abiword 2.4.6: Schnelle Textverarbeitung.
- Gnumeric 1.8.2: Schnelle Tabellenkalkulation mit mehr Funktionen als Excel.
- OpenOffice 2.4: Riesige Office-Sammlung mit Impress (Powerpoint kompatibel).
- Adobe Acrobat Reader 8: bekannter PDF-Betrachter.

Multimedia:
- Mplayer 1rc2: Medienplayer für gängige Video-Formate.
- Codecpack: erweitert Mplayer um viele weitere Videoformate.
- XMMS: kleiner Audioplayer ähnlich Winamp.
- Goggles: einfach zu bedienender DVD-Player.
- Pburn 1.2.9: komfortables CD Brennprogramm.
- SecondWM: starten Sie einen zweiten Desktop, auf dem Xpenguins Pinguine herumspielen lässt.
- Muppywebcam, unterstützt Webcams mit gspca und pwc Treibern.

Grafik:
- Mtpaint: sehr schnelles Grafikprogramm für kleinere Korrekturen.
- Gimp 2.4.3: ähnlich umfangreich wie Photoshop, lässt kaum Wünsche offen.
- Gqview: grosse Bildsammlungen Dank Dateiliste schnell durchgucken.

Diverses:
- Java 1.6: erlaubt Ausführung plattformunabhängiger Programme.
- Wine 0.9.60: Ausführen von Windows-Programmen.
- ies4linux: Installation des Internet-Explorers mit 4 Mausklicks.

Spiele:
- TUX-Racer: Spiel: Heringe auf dem Snowboard einsammeln.
- Descent2: Spiel: Raumschiff durch unterirdische Minen steuern.
- Dreamchess: 3D Schach.
- Flashgames: kleine Spiele für die Mittagspause im Büro.

Spezial: Minisys:
- Ordner für Windows freigeben (per Samba) komfortabel im Webbrowser
- Web-Administration: Muppy lässt sich per Webbrowser fernsteuern!

Systemwerkzeuge:
- Gparted : partitioniert Festplatten
- SFS-Combiner: kombiniert Muppy-Erweiterungen zu einer einzigen


Download:

STANDARD


Sie benutzen einen modernen Computer mit mindestens 1 Gigabyte RAM?
Verwenden Sie "Muppy-Standard".
CD einlegen, Computer neustarten, loslegen.
Inklusive OpenOffice und vielen Programmen, sofort lauffähig.

Download Muppy-Standard (checksumme)


MINI

Ihr Computer ist älter, und hat weniger als 1 Gigabyte Ram, z.B. 256 MB?
Zwar läuft auch hier die Standard-Version, sie ist dann jedoch unnötig langsam.
Oder möchten Sie auch auf moderner Hardware ein Optimum an Leistung erzielen?
Lösung: das speicheroptimierte "Mini".
Mittels Erweiterungen wie "addons.sfs" besitzt es denselben Umfang wie Standard, jedoch müssen diese Erweiterungen zuerst auf die Festplatte gespeichert werden.

Direkt von CD läuft nur ein stark reduziertes Miniatursystem, mit Abiword als Textverarbeitung, und Opera als Webbrowser.
Diese Lösung arbeit auf älteren Computern deutlich schneller!

Download Muppy-Mini (checksumme)


Erweiterungen nur für das Mini:

- addons.sfs (checksumme) : erweitert das Mini um alles, was Standard bietet, ausser Spiele, OpenOffice und Acrobat Reader.
- office.sfs (checksumme) : erweitert das Mini um OpenOffice und Acrobat Reader 8.
- games.sfs (checksumme) : erweitert das Mini um die Spiele.


Erweiterungen für Mini und Standard:

- KDE.sfs (checksumme) : Die Desktopumgebung "KDE 3.5.8" von Slackware-Linux 12.
- development.sfs (checksumme) : enthält den Compiler gcc, Perl, viele header und die Kernel-Quelltexte. Sie benötigen dieses, um eigene Programme oder Treiber zu kompilieren.


So benutzt man die Erweiterungen:

Wenn Sie Muppy das erste Mal beenden, bietet es Ihnen an, alle Einstellungen auf der Festplatte zu speichern.
Dank einer speziellen Technik (unionfs), wird hier nur eine einzige Datei erstellt, sie heißt msy_save.2fs.

Diese Technik erlaubt es Muppy zu nutzen, ohne die Festplatte extra einrichten zu müssen - nutzen Sie alles so weiter, wie  es  in den meisten Fällen bereits für Windows eingerichtet wurde.
Windows kann weiterhin wie gewohnt genutzt werden!

Nachdem die "Speicherdatei" angelegt wurde, muß man eine Erweiterung einfach nur auf dieselbe Festplatte downloaden.
Befindet sich die Speicherdatei auf dem Windows-Laufwerk C:, hat man dann z.B. C:\addons-DE_083.sfs.

Wird Muppy nun gestartet, offeriert es den "Bootmanager". Dieser lässt sich später auch über das Menu "System" starten.
Im Bootmanager können Sie angeben, welche der heruntergeladenen Erweiterungen auch tatsächlich verwendet werden sollen.

Es können maximal 3 Erweiterungen gleichzeitig verwendet werden.
Benötigt man mehr, so erstellt man mit dem SFS-Combiner aus mehreren kleinen eine neue, grosse Erweiterung.
Allerdings benötigt SFS-Combiner eine Linux-Partition, um temporär Dateien ablegen zu können.
Diese darf sich auch auf einem USB-Stick befinden.


SWAP-Partition

Muppy ist ein Linux-System.
Wird der Speicher knapp, muß es Dateien auslagern, sonst kann bei intensiver Nutzung der Computer abstürzen.
Dann hilft nur aus/anschalten.
Tritt dies auf, müssen Sie eine Auslagerungspartition erstellen.
Defragmentieren Sie Windows.
Starten Sie Muppy.
Wählen Sie im Menü System "GParted - Festplatten partitionieren".
Verkleinern Sie die letze angezeigte Partition um 256 MB.
Erstellen Sie in dem neuen, freien Bereich eine Partition als "Linux-swap".
Klicken Sie auf "Anwenden".
Starten Sie Muppy neu.

Gibt es nur eine Partition, kann diese nicht verkleinert werden, wenn sie benutzt wird.
Z.B. wenn Sie eine Speicherdatei für Muppy angelegt haben.
In diesem Fall starten Sie Muppy bitte direkt von CD.
Geben Sie beim Start ein:
puppy pfix=ram
Dadurch startet Muppy, ohne die gespeicherten Einstellungen zu nutzen.


Spezialversionen:

Muppy-Server


Ein sehr kleines System, optimiert für den Serverbetrieb.
Benötigt eine Vesa-kompatible Grafikkarte, da als XServer das kleine Xvesa verwendet wird, nicht Xorg.
Im Serverbetrieb benötigt man keine 3D beschleunigte Grafik, hier zählt optimale RAM-Ausnutzung.
Der Desktop bietet Minimalfunktionalität:
Dateimanager XFile Explorer, Texteditor Adie, Webbrowser Opera.
Die Besonderheit stellt der Einsatz von Minisys dar.
Geben Sie Ordner im Netzwerk frei über Samba - komfortabel im Webbrowser, gesteuert von Minisys.
Administrieren Sie Ihren Server aus der Ferne - per webbasiertem Shell-Zugang über Minisys.
Erstellen Sie in wenigen Schritten eine Applikation zur Buchhaltung - im Webbrowser mit Minisys.

Download Muppy-Server (checksumme)

Info-Seite zu Muppy-Server

Muppy-Embryo

Embryo ist ein Mikro-System, welches bei Bedarf um eigene Pakete erweitert werden kann.
So lassen sich speicherreduzierte Speziallösungen herstellen.

Diese Lösung benötigt eine Vesa-kompatible Grafikkarte, da als XServer das kleine Xvesa verwendet wird, nicht Xorg.
Der Desktop bietet Minimalfunktionalität:
Dateimanager XFile Explorer, Texteditor Adie, Webbrowser Opera.

Über eine Erweiterung "gtk.sfs" wird es möglich, Gtk-2 basierte Applikationen zu verwenden, wie die Wizards von Puppylinux, oder Abiword.
Oder installieren Sie einfach nur die Windows-kompatible Laufzeitbibliothek "Wine".
Dann haben Sie ein System, um Windows-Applikationen auszuführen, ohne ein riesengrosses Desktop-Linux zu installieren.

Download Muppy-Embryo (checksumme)

Info-Seite zu Muppy-Embryo


Professioneller Support

BSB-Software betreut seit 30 Jahren KMU in Deutschland, Österreich und der Schweiz.
Minisys selbst basiert auf Komponenten wie GT/M, die im Umfeld von Krankenhäusern, Banken und Versicherungen entwickelt wurden.
Hier zählt ein Höchstmaß and Stabilität und Zuverlässigkeit.
Unsere Applikationen basierend auf Minisys finden Einsatz in der Buchhaltung ebenso wie in der Steuerung von Robotern in der Lagerhaltung.

Während Minisys ursprünglich unter Windows verwendet wurde, stellen wir zur Zeit diese Betriebe auf Minisys-Linux um, da sich die Zuverlässigkeit so deutlich verbessert.

Nutzen Sie unsere Erfahrungen beim Umstieg auf Linux!
Supportverträge bieten Ihnen Hilfe per EMail und Telefon, bei Bedarf bekommen Sie auch Service direkt vor Ort.
Sprechen Sie mit uns, damit wir Ihnen ein auf Ihre Anforderungen zugeschnittenes Angebot unterbreiten können.

http://minisys.org